Das übliche Problem mit Geschenken

Kategorie: Freizeit Kommentare: kein Kommentar

Vermutlich jede und jeder kennt das: Weihnachten oder der Geburtstag eines nahestenden Menschen steht schon wieder vor der Tür und das passende Geschenk fehlt trotzdem noch. Was nun? Schnell in die Innenstadt fahren und dort doch recht planlos durch die Gegend laufen und hektisch nach einem schönen Geschenk suchen, was aber wie vom Erdboden verschluckt zu sein scheint? Ich plädiere dafür, sich stattdessen in Ruhe zu Hause hinzusetzen und darüber nachzudenken, was dem- oder derjenigen gefallen könnte. Ansonsten läuft es tendenziell doch auf unpersönliche Geschenke wie Bücher- oder Kinogutscheine oder auf überteuerte Dinge hinaus, da in der Hektik kaum auf den Preis geschaut, geschweige denn ein Preisvergleich angestellt wurde. In die Überlegungen darüber, was bei der beschenkten Person gut ankommen könnte, sollte auch die Möglichkeit einbezogen werden, etwas Selbstgemachtes zu verschenken. Das wird von vielen Menschen deutlich höher geschätzt als etwas Gekauftes. Im Bereich der selbstgemachten Geschenke finden erfahrungsgemäß Kuchen, Plätzchen oder andere selbstgemachte Leckereien großen Anklang, ebenso wie individuell gestaltete Bilder, Collagen oder Lesezeichen. Aber auch bedruckte Tassen oder Textilien oder selbstgegossene Kerzen sind gern gesehene Geschenke. Das Fazit lautet also: Einfach mal etwas ausprobieren und schauen wie es ankommt.

Hinterlassen Sie eine Nachricht

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>